Vancouver, B.C., April 08, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- TransCanna Holdings Inc. (CSE: TCAN, XETR: TH8) („TransCanna“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die zuvor angekündigte vermittelte und aufgestockte Privatplatzierung von Anteilscheinen abgeschlossen hat und daraus einen Bruttoerlös in Höhe von 16,0 Millionen CAD erzielen konnte.

Insgesamt wurden 8.000.000 Anteilscheine des Unternehmens (die „Anteilscheine“) zum Preis von 2,00 CAD pro Einheit (die „Platzierung“) verkauft. Die Durchführung der Platzierung erfolgte über ein Vermittlerkonsortium unter gemeinsamer Leitung von Haywood Securities Inc. und Canaccord Genuity Corp., an dem auch die Gravitas Securities Inc. (zusammenfassend die „Vermittler“) beteiligt war.

Jeder Anteilschein besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (jeweils eine „Aktie“) und der Hälfte eines Stammaktienoptionsscheins (zusammenfassend ein „Bezugsschein“). Jeder Bezugsschein berechtigt den Inhaber bis zum 4. April 2022 zum Erwerb einer zusätzlichen Aktie zum Preis von 3,00 USD. Die Bezugsscheine werden gemäß eines am 4. April 2019 zwischen dem Unternehmen und seinem Bezugsscheinvermittler, Odyssey Trust Company, abgeschlossenen Bezugsrechtsvertrag ausgegeben. Eine Kopie des Bezugsrechtsvertrags ist auf SEDAR www.sedar.com unter dem Profil des Unternehmens verfügbar. Das Unternehmen hat – vorbehaltlich der entsprechenden Genehmigung der Börsennotierung – zugestimmt, eine Notierung der Bezugsscheine an der kanadischen Börse CSE zu beantragen, sobald die Frist sämtlicher geltenden Weiterverkaufsbeschränkungen verstrichen ist.

Die Entrichtung einer Provision in Höhe von 8,0 % des Bruttoerlöses aus der Platzierung erfolgte teils mittels Barzahlung von 576.668 USD und teils mittels Ausgabe von 351.666 Anteilscheinen. Zusätzlich wurde ein Unternehmensfinanzierungshonorar in Höhe von 250.000 USD zzgl. entsprechender Steuern entrichtet, das zu 125.000 USD in bar und zu 125.000 USD in Form von 62.500 Anteilscheinen abgegolten wurde. Darüber hinaus erhielten die Vermittler als Vergütung insgesamt 640.000 nicht übertragbare Optionsscheine, die sie bis 4. April 2022 zum Erwerb von bis zu 640.000 Aktien zum Preis von 2,00 USD pro Aktie berechtigen.

Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoerlös aus der Platzierung zur Finanzierung der Anzahlung einer Summe von 8,0 Mio. USD für den geplanten Erwerb einer Cannabisanlage mit 196.000 Quadratfuß Betriebsfläche (wie in der Pressemeldung vom 4. Februar 2019 angekündigt), für den Kauf weiterer Betriebseinrichtungen sowie als Betriebskapital und für allgemeine betriebliche Zwecke zu verwenden. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Anlagenerwerb innerhalb der nächsten drei Werktage zum Abschluss gebracht werden kann, und wird zum gegebenen Zeitpunkt weiter berichten.

Die im Zuge der Platzierung ausgegebenen Wertpapiere sind nach geltendem kanadischem Wertpapierrecht an eine Haltefrist von vier Monaten gebunden, die am 5. August 2019 abläuft.

Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens unter www.transcanna.com zu finden.

Über TransCanna Holdings Inc.

TransCanna Holdings Inc. ist ein in Kanada ansässiges Unternehmen, das über seine hundertprozentigen kalifornischen Tochtergesellschaften integriertes Branding, Transport- und Vertriebsdienstleistungen für eine Vielzahl von Branchen, darunter auch den Cannabismarkt, anbietet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf auf der Website des Unternehmens unter www.transcanna.com oder per E-Mail an das Unternehmen unter info@transcanna.com.

Medienkontakt:
TransCanna@talkshopmedia.com
604-738-2220

Für den Vorstand

James Pakulis
Chief Executive Officer

Telefon: +1 (604) 609-6199

Die Informationen in dieser Pressemeldung enthalten bestimmte Angaben und Aussagen über die Einschätzung des Managements im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Erwartungen, Pläne und Aussichten, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die mit bedeutenden Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Aufgrund dieser Risiken und Unsicherheiten und infolge einer Vielzahl von Faktoren können die tatsächlichen Ergebnisse, Erwartungen, Erfolge oder Wertentwicklungen wesentlich von den voraussichtlichen und durch diese zukunftsgerichteten Aussagen angedeuteten Ergebnissen, Erwartungen, Erfolgen oder Wertentwicklungen abweichen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung umfassen u  a.: Aussagen über den erwarteten Zeitpunkt des Abschlusses des Anlagenerwerbs und über die Verwendung des Erlöses aus der Finanzierung. Vielerlei Faktoren können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen und von zukünftigen Ergebnissen unterscheiden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommenden Erwartungen angemessen sind, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass sich in zukunftsgerichteten Aussagen geäußerte Erwartungen als richtig erweisen werden. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht ab und übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um tatsächlichen Ergebnissen Rechnung zu tragen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen, geänderten Annahmen oder geänderten Faktoren, die sich auf zukunftsgerichtete Aussagen auswirken, oder aus sonstigen Gründen.

Die kanadische Börse und deren Regulierungsorgane (wie in den Statuten der kanadischen Börse definiert) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.