zageno transparent.jpg
Source: Zageno

ZAGENO veröffentlicht Daten zu den Auswirkungen von COVID-19 auf die Laborlieferkette

Trends zeigen die Auswirkungen der Pandemie auf Lieferanten und Kunden im Life-Science-Bereich

Cambridge, Massachusetts, und Berlin, March 25, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- ZAGENO, eine führender e-Commerce-Plattform für Life-Science-Produkte, hat heute COVID-19-bezogene Daten veröffentlicht. Diese zeigen sowohl Versorgungskapazitäten und kurzfristige Auswirkungen auf Lieferanten und Laborteams in der Biotechnologie als auch die langfristigen Auswirkungen einer Versorgungsunterbrechung durch die Pandemie für die Branche.

Die Volumen haben sich erheblich erhöht.
Volumen im 1. Quartal im Jahresvergleich (2019-2020) von Laboren auf dem Marketplace von ZAGENO:

  • Das Volumen im Februar stieg um 80 %.
  • Das Volumen im März stieg um 160 %.

Produktkategorie mit der höchsten Steigerung: Verbrauchsmaterialien und Schutzbekleidung

  • ZAGENO verzeichnete einen Volumenanstieg von +30 %, was einen Rekordwert darstellt.

Der starke Anstieg der Bestellungen hat zu Lieferrückständen geführt.

  • Zwischen Februar und März haben sich die Lieferrückstände von globalen Lieferanten mehr als verdoppelt.
  • Die Lieferrückstandsraten für März sind um mehr als 150 % gestiegen.

Alternativprodukte

  • Ein typisches Produkt für die COVID-19-Forschung sind virale RNA/DNA-Kits.
  • Mithilfe der Datenbank und der Filterfunktionen von ZAGENO können Wissenschaftler beispielsweise 36 Produkte von 12 Marken auswählen, die Kits mit den richtigen Spezifikationen bieten.

Kundenverhalten

  • Bestellungen über Mobilgeräte nehmen zu: Zwischen dem 1. und 14. März ist die Nutzung von Mobilgeräten beim Zugriff auf ZAGENO.com in den USA um 17 % gestiegen.
  • Kunden verbringen mehr Zeit mit der Aufgabe von Bestellungen. Besuche auf ZAGENO.com haben sich um mehr als 16 % verlängert.

Ein Foto zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/c9209958-e945-437a-b90a-2b452e44c63e

„Der kundenorientierte Service von ZAGENO nutzt Daten, die in direktem Zusammenhang mit den Kundenanforderungen stehen. Die Daten von Februar bis März zeigen die Bestellaktivitäten unserer Laborkunden. Aus ihnen lässt sich ableiten, mit welchen gravierenden Auswirkungen von COVID-19 in der Branche zu rechnen ist“, so Florian Wegener, Mitbegründer und CEO von ZAGENO. „Um die Produktivität unserer Kunden zu unterstützen und Versorgungsunterbrechungen zu vermeiden, kann ZAGENO Alternativprodukte empfehlen, die von unserem wissenschaftlichen Scientific-Content-Team geprüft wurden. Darüber hinaus weiten wir unser Angebot an Remote-Schulungen aus, um neue Wissenschaftlerteams an Bord zu holen.“

Über ZAGENO
ZAGENO hat es sich zum Ziel gesetzt, mit seiner mehrfach ausgezeichneten e-Commerce-Plattform die Einkaufsprozesse in der Biotechnologie zu optimieren und damit wissenschaftliche Innovationen zu beschleunigen. Mit über 10 Millionen verfügbaren Produkten macht ZAGENO den Online-Einkauf von Forschungsmaterial bequem, effizient und zuverlässig. Zu den Vorteilen, die ZAGENO seinen Kunden bietet, gehört der Scientific Score, ein erstklassiges Produktbewertungssystem, das Kaufentscheidungen durch objektive und durch Peer Review abgesicherte Bewertungen unterstützt. ZAGENO ist auf Desktop-PCs, Tablets und Mobilgeräten verfügbar und macht den Einkauf von Biotechnologieprodukten einfacher denn je – damit ist es der ideale Vertriebskanal für Lieferanten und Partner. ZAGENO wurde 2015 gegründet und hat Niederlassungen in Cambridge, Massachusetts, und Berlin. Besuchen Sie die Website von ZAGENO unter zageno.com oder folgen Sie ZAGENO auf LinkedIn, Twitter, Instagram und Facebook.

Weitere Informationen:
Greg Vitarelli
greg@zageno.com
+1 617 455 9627