CurvaFix schließt Serie-B-Finanzierungsrunde unter Leitung von Sectoral Asset Management mit 10,75 Millionen US-Dollar ab

Bellevue, Washington, UNITED STATES


BELLEVUE, Washington, July 21, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- CurvaFix, Inc., ein Unternehmen, das Medizinprodukte zur Reparatur von Frakturen gebogener Knochen entwickelt, gab heute den Abschluss seiner überzeichneten Serie-B-Privatkapitalfinanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 10,75 Millionen US-Dollar bekannt. An der Finanzierungsrunde unter der Leitung von Sectoral Asset Management nahmen bestehende Investoren, darunter Delta Dental Washington Seed Fund, sowie Vorstandsmitglieder teil. Zudem kündigte das Unternehmen die Aufnahme von Michael Sjöström von Sectoral Asset Management sowie Marc-André Marcotte in seinen Vorstand an.

CurvaFix plant, die Erlöse aus der Finanzierungsrunde für den Abschluss der klinischen Studie RESTORE sowie die anstehenden Vermarktungsaktivitäten einzusetzen.

„Wir glauben, dass das CurvaFix® Rodscrew System einen grundlegenden Fortschritt bei der Behandlung von Orthopädie-Patienten mit Frakturen in gebogenen Knochen ermöglicht. Wir freuen uns darauf, dieses Team bei seinen Fortschritten in der Klinik und anstehenden Vermarktungsaktivitäten zu unterstützen“, so Michael Sjöström, Senior Partner bei Sectoral Asset Management. „Dieses neue System wurde für minimalinvasive Verfahren in gebogenen Knochen entwickelt und kann die Knochenfixierung verbessern und Operationen verkürzen.“

Das erste Implantat des Unternehmens ist auf die Verbesserung der Ergebnisse und die Vereinfachung chirurgischer Eingriffe bei Patienten mit orthopädischem Trauma ausgelegt, die eine Beckenfraktur erlitten haben. Die Einschränkungen gerader Schrauben und invasiver Knochenplatten können chirurgische Eingriffe erschweren und zu einer suboptimalen Fixierung der gebogenen Beckenknochen führen. Die patentierte CurvaFix® Intramedullary Rodscrew ist das erste Implantat, das sich an die natürliche Biegung der Beckenknochen anpassen kann. In den USA erleiden jährlich mehr als 150.000 Menschen eine Beckenfraktur1, oftmals durch Autounfälle oder Stürze. Diese Frakturen gehören zu den schwerwiegendsten und technisch komplexesten Verletzungen, die in der orthopädischen Unfallchirurgie behandelt werden.

„Wir wissen diese starke Unterstützung durch die Investorengemeinschaft zu schätzen und begrüßen Herrn Sjöström und Herrn Marcotte in unserem Vorstand", so Steve Dimmer, Chief Executive Officer bei CurvaFix. „Diese Finanzierungsrunde bestätigt uns in unserem Ansatz, ein neuartiges Implantat für gebogene Knochen, angefangen bei Patienten mit Beckentrauma, zu entwickeln.“

Das Implantat hat von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) die 510(k)-Freigabe für die Fixierung von Beckenfrakturen erhalten und wird derzeit in der von CurvaFix gesponserten Studie RESTORE geprüft. Die Studie RESTORE sammelt derzeit vor der Markteinführung in den USA klinische Nachweise möglicher Vorteile des CurvaFix Systems für Patienten mit Beckenfrakturen.

Über CurvaFix, Inc.
CurvaFix, Inc. ist ein privates Medizinprodukteunternehmen mit Hauptsitz in Bellevue, Washington. CurvaFix entwickelt implantierbare Produkte, mit denen sich Frakturen gebogener Knochen besser reparieren lassen können. Das erste Produkt des Unternehmens ist die CurvaFix Intramedullary Rodscrew.

CurvaFix ist eine Marke von CurvaFix, Inc.

1 2014 HCUP-Datenbank Teil B Zusammenfassungsdateien


 

Contact Data