Die baltischen Rechenzentrumsbetreiber DEAC und DLC entwickelten eine zuverlässige Business-Continuity-Lösung

Riga, LATVIA


Der Rechenzentrumsbetreiber DEAC hat in Zusammenarbeit mit dem litauischen Unternehmen Data Logistics Center (DLC) seine Ressourcen gebündelt und eine Disaster-Recovery-Lösung für Unternehmen geschaffen, die auf zwei Rechenzentren in Riga (Lettland) und Vilnius (Litauen) basiert.

Jetzt bietet DEAC seinen Kunden die Möglichkeit, den Standort der Haupt- und Backup-Rechenzentrumsinfrastruktur entweder in Riga oder Vilnius zu wählen. Diese Lösung ermöglicht es Unternehmen, ihren Betrieb auch im Falle eines Störfalls fortzusetzen.

„Die geografische Lage von zwei baltischen Ländern erweitert die Möglichkeiten der Datenspeicherung und -sicherung in zuverlässigen und unabhängigen Rechenzentren“, kommentiert Andris Gailitis, CEO von DEAC.

„Es ist schwierig, die Auswirkungen von Ausfällen von Informationssystemen und Wiederherstellungszeiten auf den Betrieb und die Gewinne eines Unternehmens vorherzusehen. Deshalb ergreifen wir Maßnahmen, um möglichen Datenverlusten vorzubeugen“, ergänzt Darius Zailskas, CEO von DLC.

Im Jahr 2020 wurden beide Unternehmen von dem von Quaero Capital verwalteten Schweizer Infrastruktur-Investmentfonds übernommen, um die Ressourcen zu stärken und ihre Entwicklung zu beschleunigen.

Riga ist bereits ein vorteilhafter Standort für ausländische Unternehmen als Outsourcing-Zentrum, Back-Office für Daten oder Konsolidierung von IT-Funktionen. Auch Vilnius ist nun ein zuverlässiger Standort. Durch die Kombination der Ressourcen der lettischen und litauischen Unternehmen können diese noch sicherere Business-Continuity-Lösungen anbieten.

Disaster-Recovery-Prinzipien implizieren den Einsatz einer redundanten IT-Infrastruktur in einem geografisch abgelegenen Rechenzentrum. Moderne Lösungen für die Implementierung eines Disaster-Recovery-Plans (Disaster-Recovery-as-a-Service, DRaaS) gewährleisten ein hohes Maß an Business Continuity.

Die Rechenzentren von DEAC und DLC entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards und bieten effiziente Netzwerkverbindungen mit sicherer Verschlüsselung.

Über DEAC

DEAC ist einer der größten unabhängigen Rechenzentrumsbetreiber in Nordeuropa. Das Unternehmen besitzt zwei Rechenzentren in Riga (Lettland) und verfügt außerdem über Standorte und Cloud-Infrastruktur in Moskau, Kiew, Amsterdam, Frankfurt, Stockholm und Vilnius. Jahrelange Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung einer breiten Palette von sicheren IT-Dienstleistungen ermöglicht es DEAC, individuelle Lösungen für Branchenspezifika und Geschäftsziele von Kunden aus mehr als 40 Ländern zu schaffen.

Über DLC

DLC (Data Logistics Center) ist einer der größten Rechenzentrums- und Kommunikationsbetreiber im Baltikum. Das Unternehmen besitzt zwei Rechenzentren in Vilnius (Litauen) und betreibt darüber hinaus gemeinsam mit Partnern ein Backbone-Netzwerk mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 9,6 TB/s von Tallinn bis Frankfurt.

Medienkontakt:

Maria Bergere
Senior Marketing Project Manager
MBergere@deac.eu
+371 20 286 565