Fooditive upcycelt Nahrungsmittelreste zu innovativem Süßstoff

Die Geschichte einer pflanzenbasierten Lösung für Süßstoff

Rotterdam, NETHERLANDS


ROTTERDAM, Niederlande, May 04, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Begriffe wie „gesund“ und „natürlich“ werden nicht allzu häufig mit Zuckerersatzprodukten in Verbindung gebracht, doch genau das möchte Fooditive BV ändern. Der in den Niederlanden ansässige Hersteller von Nahrungsmittelinhaltsstoffen entwickelt seit zehn Jahren Lösungen, um dem weltweiten Zuckerkonsum den Kampf anzusagen. Im Jahr 2018 konnte eine solche Lösung schließlich in Form seines Süßstoffes auf Pflanzenbasis und ohne Zusatz von Chemikalien realisiert werden. Seither konzentriert sich Fooditive durch das Angebot einer erschwinglichen Alternative zu anderen Optionen am Markt auf die Verbesserung der Gesundheitsverträglichkeit von Produkten, die Zuckerersatzstoffe enthalten. Und zwar folgendermaßen:

Niki Karatza, Product Development Manager bei Fooditive, stellt fest: „Um einen Süßstoff entwickeln zu können, der Zucker in Lebensmitteln erfolgreich ersetzen könnte, mussten wir zunächst einmal die Beschaffenheit des Zuckers genau verstehen. Dies gelang uns durch eine wissenschaftliche Analyse der Saccharose, ihren Geschmack und ihre einzigartigen Funktionalitäten.“

Erreicht wurde es mithilfe eines innovativen Verfahrens: Reverse Engineering der Saccharose. Mit dem Endprodukt zu beginnen und umgekehrt zu entwickeln, ermöglichte es Fooditive, die Eigenschaften der Inhaltsstoffe zu analysieren und daher zu verstehen, wie sich die Eigenschaften von Zucker in seinem Süßstoff imitieren lassen könnten. Die Anwendung dieser Erkenntnisse auf Apfel- und Birnenreste führte zur Entwicklung von Fooditive Sweetener®, der 70 % der Süße von Zucker erreicht und weder den Insulin- noch den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt.

Da Nachhaltigkeit und der Übergang in eine Kreislaufwirtschaft zu den Hauptgrundsätzen von Fooditive zählen, beschafft das Unternehmen die Rohstoffe für seinen Süßstoff auf zweierlei Weise. Erstens arbeitet es mit niederländischen Bauern zusammen, um sowohl biologisch angebaute als auch nicht biologisch angebaute unverkäufliche Äpfel und Birnen zu verwerten, und zweitens sammelt es die Reste dieser Früchte, die in anderen Produktionsprozessen anfallen. Die gesammelten Früchte durchlaufen im Anschluss einen kontinuierlichen Gärungsprozess, wodurch innerhalb kürzerer Zeit mehr Süßstoff gewonnen werden kann. Bei dieser Fermentierung wird Fruktose extrahiert und in Keto-Fruktose umgewandelt; und dieses Endprodukt ist der Süßstoff.

Für das Jahr 2021 hat der Unternehmensgründer und Lebensmittelwissenschaftler Moayad Abushokhedim ein wöchentliches Produktionsziel von rund 30 Tonnen Fooditive Sweetener® durch Upcycling von 83 Tonnen von Dritt- und Nebenprodukten aus Obst festgelegt. Mit diesem Ansatz wird der Süßstoff Konsumenten in einer Reihe von Produkten, darunter von Gigi Gelato und Fruchterzeugnissen von Hero in den Niederlanden, in größerem Umfang zugänglich gemacht.

In Deutschland wurde Fooditive für den Healthy Living Award 2020 nominiert, aufgrund seiner Innovation und seines positiven Beitrags zur Unternehmensphilosophie eathealthy. Fooditive Sweetener® ist ab diesem Jahr auch in den Getränken der Seicha GmbH enthalten.

„Seit Gründung von Seicha waren mein Bruder und ich auf der Suche nach einem natürlichen Süßstoff, der gut schmeckt und keine Kalorien hat. In Fooditive haben wir endlich einen geeigneten Partner gefunden, mit dem wir den europäischen Getränkemarkt revolutionieren werden. Seicha plant die Markteinführung des weltweit ersten zertifizierten Zero Iced Tea aus kontrolliert-biologischem Anbau im zweiten Quartal 2021. Der Eistee aus biologischem Anbau kommt in drei Geschmacksrichtungen auf den Markt: Green Tea & Ginger, Rooibos Tea & Mango Passion Fruit und Black Tea & Orange Vanille.“ (Benjamin Böning, Mitgründer)

Angesichts neuer Produkte, die sich in der Entwicklung befinden, und aufgrund der enormen Nachfrage zahlreicher weiterer Unternehmen nach Fooditive Sweetener® verspricht 2021 ein noch erfolgversprechenderes Jahr zu werden. Das Unternehmen stellt weiterhin gesunde Nahrungsmittel und Getränke her, die für alle erschwinglich sind, und sagt zugleich der Lebensmittelverschwendung den Kampf an.

Über:

Fooditive BV wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, gesunde Nahrungsmittel erschwinglich zu machen. Das Hauptgeschäftsmodell des Unternehmens basiert auf der Bereitstellung natürlicher und gesunder Innovation für Lebensmittel- und Getränkehersteller, wobei der Süßstoff von Fooditive das wichtigste Produkt ist. Die Unternehmensphilosophie basiert auf den drei Werten: Pflanzenbasis, Nachhaltigkeit und Innovation.

Mit einem Schwerpunkt auf gesunden und nahrhaften Produkten möchten wir Lebensmittel herstellen, die lecker, kalorienarm und reich an Ballaststoffen sind und eine starke Auswirkung auf die Beschaffungskette haben. Fooditive implementiert die drei Säulen der Nachhaltigkeit in sein Geschäftsmodell: sich durch das Angebot gesunder Alternativen und das Schärfen des Bewusstseins für das Thema Gesundheit um das Wohl der Konsumenten kümmern; durch Wiederverwendung, Reduzierung und Recycling innerhalb einer Kreislaufwirtschaft operieren; und durch die Verwendung von Resten bei der Herstellung von Produkten Umweltbelastungen verringern. Und schließlich arbeiten wir, um die Nachfrage erfüllen zu können, mit vielen unterschiedlichen Partnern zusammen, um bezahlbar und einfach das Beste aus neuen Arten der Resteverwertung herauszuholen.

Fooditive hat seinen Sitz in Rotterdam, in den Niederlanden. Um mehr über das Unternehmen zu erfahren, setzen Sie sich bitte mit Bahar Yalmaz in Verbindung

pr@fooditive.nl, Tel.: +31 10 3216167 , oder besuchen Sie www.fooditive.nl.

Ein Foto zu dieser Mitteilung finden Sie unter:
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/018d3ec6-6e66-4bfa-9dc7-dd44860966f2


fooditive-sweetener