Weltweite Corel-Umfrage: Falsche Tools und fehlende Schulungen hemmen Remote Work

Jeder dritte Beschäftigte in Deutschland ist der Meinung, dass ungeeignete Collaboration-Lösungen in hybriden und Remote-Arbeitsumgebungen zu Umsatzeinbußen in Unternehmen führen

Ottawa, Ontario, CANADA


MÜNCHEN, July 12, 2022 (GLOBE NEWSWIRE) -- Die Corel Corporation, ein führender Anbieter von professionellen Kreativitäts- und Produktivitätslösungen, veröffentlicht die Ergebnisse ihrer Befragung zur Zusammenarbeit . Die Untersuchung ergab, dass circa ein Drittel der deutschen Büroangestellten (36 Prozent) der Ansicht sind, dass eine mangelnde Zusammenarbeit der Mitarbeiter in hybriden und in Remote-Arbeitsumgebungen den Unternehmen Umsatzeinbußen bescherten. Zwei Drittel (45 Prozent) stimmen darin überein, dass ungeeignete Tools für die Zusammenarbeit das Geschäftswachstum hemmen. Damit sehen sie die Situation noch positiver als im internationalen Vergleich. Weltweit sieht knapp die Hälfte den Zusammenhang zwischen schlechten Tools und dem fehlenden Unternehmenserfolg (56 Prozent).

Die Befragung von 2.027 Büroangestellten in Deutschland, den USA, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden, Italien und Australien ergab, dass der Hauptgrund für dieses empfundene mangelnde Wachstum ein Produktivitätsrückgang ist: 7 von 10 (70 Prozent) der Beschäftigten sind sich einig, dass eine fehlende Kollaboration ihre Produktivität einschränkt und ihnen Zeit stiehlt. In Deutschland sind es mit 62 Prozent etwas weniger. Auf die Frage, was die Ursache dieser Zusammenarbeitskrise sei, gaben die Befragten eine Reihe von Antworten:

  • 35 Prozent der Deutschen (27 Prozent weltweit) bestätigen, dass die Unternehmen nicht in die richtigen Tools investieren
  • Ein Drittel der Deutschen (35 Prozent, 25 Prozent weltweit) sind sich einig, dass die Werkzeuge für die Kollaboration eine mangelhafte Funktionalität bieten
  • Weitere 15 Prozent (weltweit 22 Prozent) der Angestellten sagen, sie würden die ihnen zur Verfügung stehenden Tools nicht verwenden
  • Jeder zehnte Deutsche (10 Prozent, 21 Prozentweltweit) gibt an, sie seien im Umgang mit den Tools nicht geschult

„In den vergangenen zwei Jahren haben wir festgestellt, dass hybride und Remote-Arbeitsumgebungen unglaublich produktiv sein können. Voraussetzung ist, dass die Unternehmen in Tools investieren, die den Mitarbeitern gutes Arbeiten ermöglichen“, sagte Scott Day, Chief People Officer bei Corel. „Diese Befragung zeigt die alarmierenden Kosten auf, die ungeeignete Collaboration-Tools nach sich ziehen. Sie hebt hervor, dass Unternehmen jeder Größenordnung durch die zu Beginn der Pandemie implementierten schnellen Lösungen eingeschränkt werden. Anstatt die Mitarbeiter produktiv arbeiten zu lassen, behindern diese Übergangslösungen sie häufig bei ihrer Tätigkeit. Den Mitarbeitern zuzuhören, eine Umgebung zu schaffen, in der Mitarbeiter gerne arbeiten, und in einfache, intuitive Kollaborationslösungen zu investieren: Das ist das Erfolgsrezept für Unternehmen im Jahr 2022.“

Auf die Frage, was eine erfolgreiche Lösung für die Zusammenarbeit auszeichnet, haben die Befragten zwei wesentliche Eigenschaften genannt:

  • 42 Prozent der deutschen Befragten stimmen darin überein, dass die Tools mehrere Teammitglieder dazu befähigen sollten, nahtlos gleichzeitig am selben Projekt zu arbeiten
  • Jeder dritte deutsche Beschäftigte (33 Prozent) zieht außerdem Lösungen vor, die ihm die Arbeit und Zusammenarbeit auf jedem beliebigen Gerät ermöglichen

„Wir leben in einem Zeitalter, in dem die Mitarbeiter von den Unternehmen erwarten, dass sie ihnen Tools bereitstellen, mit denen sie arbeiten können, wo und wann sie wollen. Doch wir sehen, dass viele Firmen diese Erwartung nicht erfüllen. Die Pandemie hat die Arbeitslandschaft nachhaltig verändert und die Auswirkung ungenügender Collaboration-Tools auf das Wachstum und die Geschäftszahlen ist etwas, das Unternehmen nicht ignorieren können“, sagt Day.

Klicken Sie hier, um eine Kopie von Corels Zusammenarbeitsbefragung 2022 herunterzuladen.

Corel Corporation

Corel ist ein geschätzter und vertrauenswürdiger Branchentitan, der sich Flexibilität und einfache Bedienbarkeit auf die Fahne geschrieben hat. Angesichts unserer über 30 Jahre Innovationserfahrung verstehen wir, woher Sie kommen, und sind optimal ausgerichtet, Sie an Ihr Ziel zu bringen. Unser umfassendes Angebot an Kreativ-, Zusammenarbeits- und Produktivitätslösungen versetzt Ihre Teams in die Lage, ihre Ziele zu erreichen. Von der Ideenumsetzung bis zur Terminerfüllung, mit Corel sind Sie jeden Tag vorne mit dabei. Weitere Informationen über Corel erhalten Sie unter www.corel.com.

© 2022 Corel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Corel, das Corel-Logo und das Corel Ballon-Logo sind in Kanada, den USA bzw. anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation.

Pressekontakt:

Ashley Ruess
PR Manager
ashley.ruess@corel.com
www.corel.com

Fotos zu dieser Ankündigung sind verfügbar unter: 
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/efce03d4-fb6f-4ab5-9d18-aad6b870a37a/de

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/af84e598-5eda-490f-bc61-6a52d9e2d0e2/de


Corel Collaboration Survey Corel Collaboration Survey