Bundeskanzler Olaf Scholz zu Besuch bei BioNTech: Bau der ersten unternehmenseigenen Plasmid-DNA-Produktion fertiggestellt

Mainz, GERMANY


MAINZ, Deutschland, 23. Januar 2023 (GLOBE NEWSWIRE) — BioNTech SE (Nasdaq: BNTX, „BioNTech” oder „das Unternehmen“) hat den Bau der ersten unternehmenseigenen Plasmid-DNA-Produktion am Standort Marburg fertiggestellt. Plasmid-DNA ist ein zentrales Ausgangsmaterial für die Herstellung von mRNA-basierten Impfstoffen und Therapien. Damit stärkt BioNTech die unternehmenseigenen Herstellungskapazitäten für mRNA-basierte Produkte. Bundeskanzler Olaf Scholz wird die neue Produktionsstätte in Marburg am 2. Februar 2023 besuchen. BioNTech lädt Pressevertreterinnen und -vertreter zur Teilnahme an der Veranstaltung ein.

Im Rahmen des Besuchs findet für die akkreditierte Presse ein offener Bildertermin statt, bei dem die Ankunft sowie die Pressestatements am Ende der Veranstaltung mit Bundeskanzler Olaf Scholz sowie Ugur Sahin, Mitgründer und CEO von BioNTech, und Özlem Türeci, Mitgründerin und Chief Medical Officer von BioNTech, begleitet werden können. Ein zusätzlicher Bildtermin im neuen Herstellungsbereich kann aufgrund räumlicher Einschränkungen leider ausschließlich Bild- und Video-Verantwortlichen angeboten werden.

Wir bitten interessierte Pressevertreterinnen und -vertreter, sich bis Montag, 30. Januar 2023, 00:00 Uhr MEZ unter Angabe folgender Informationen via E-Mail an media@biontech.de mit dem Betreff „Besuch des Bundeskanzlers Scholz bei BioNTech“ zu akkreditieren:

  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Medium
  • Funktion

Nähere Informationen erfolgen nach der Akkreditierung in einem gesonderten Pressebriefing. Bitte beachten Sie, dass eine Nachakkreditierung vor Ort ausgeschlossen ist.

Über BioNTech
Biopharmaceutical New Technologies ist ein Immuntherapie-Unternehmen der nächsten Generation, das bei der Entwicklung von Therapien für Krebs und andere schwere Erkrankungen Pionierarbeit leistet. Das Unternehmen kombiniert eine Vielzahl an modernen therapeutischen Plattformen und Bioinformatik-Tools, um die Entwicklung neuartiger Biopharmazeutika rasch voranzutreiben. Das diversifizierte Portfolio an onkologischen Produktkandidaten umfasst individualisierte Therapien sowie off-the-shelf-Medikamente auf mRNA-Basis, innovative chimäre Antigenrezeptor (CAR)-T-Zellen, bispezifische Immuncheckpoint-Modulatoren, zielgerichtete Krebsantikörper und Small Molecules. Auf Basis seiner umfassenden Expertise bei der Entwicklung von mRNA-Impfstoffen und unternehmenseigener Herstellungskapazitäten entwickelt BioNTech neben seiner vielfältigen Onkologie-Pipeline gemeinsam mit Kollaborationspartnern verschiedene mRNA-Impfstoffkandidaten für eine Reihe von Infektionskrankheiten. BioNTech arbeitet Seite an Seite mit weltweit renommierten Kooperationspartnern aus der pharmazeutischen Industrie, darunter Genmab, Sanofi, Genentech (ein Unternehmen der Roche Gruppe), Regeneron, Genevant, Fosun Pharma und Pfizer.

Weitere Information finden Sie unter: www.BioNTech.com

KONTAKTE

Medienanfragen
Jasmina Alatovic
VP Corporate Communications
+49 (0)6131 9084 1513
Media@biontech.de

Investoranfragen
Sylke Maas, Ph.D.
VP Investor Relations & Strategy
+49 (0)6131 9084 1074
Investors@biontech.de