Tech-Führungskraft Christine Heckart wird Vorstandsmitglied von Contentful

Eine Partnerschaft mit All Raise, eine Organisation, die Frauen in Tech fördert, führte zur Verbindung

San Francisco, California, UNITED STATES


SAN FRANCISCO & BERLIN, Feb. 09, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Christine Heckart, Chief Executive Officer von Scalyr, ist dem Vorstand von Contentful beigetreten. Das gab die führende Content-Plattform für Digital-First-Unternehmen heute bekannt. Der Kontakt zwischen Heckart und Contentful kam durch die Organisation All Raise zustande. Deren Ziel ist es, die Rolle von Frauen im Technologie-Sektor zu stärken und ihren Erfolg zu beschleunigen.

Heckart, eine Technologie-Veteranen, hatte bereits Führungspositionen bei Microsoft, Juniper Networks, Cisco und NetApp inne. Ihre Aufnahme in den Vorstand unterstreicht die Philosophie von Contentful, dass vielfältige Perspektiven und Hintergründe notwendig sind, damit ein Unternehmen wirklich floriert – sowohl bei den Führungskräften als auch bei den Angestellten. Die weltweite Belegschaft des Unternehmens, die sich in den nächsten 12-18 Monaten verdoppeln soll, umfasst mehr als 450 Mitarbeiter*innen aus 72 verschiedenen Ländern.

"Ich freue mich, dem Vorstand in dieser spannenden Zeit der Entwicklung von Contentful beizutreten", sagte Heckart. "Vorstände sollten die Vielfalt der Stakeholder widerspiegeln und so verschiedenste Perspektiven vereinen, durch die die Welt betrachtet wird. Je mehr dies der Fall ist, desto eher werden Unternehmen Entscheidungen treffen, die allen dienen. Als frühes Mitglied des All Raise Board Xcelerate-Programms hat Contentful gezeigt, dass es diese Ansichten teilt."

Heckart erweitert damit den Kreis an Contentful-Vorstandsmitgliedern von Balderton Capital, Benchmark, General Catalyst und Sapphire Ventures. 

Engagiert für Vielfalt in der Tech-Branche
Contentful ist eines von fünf Unternehmen, die an der Eröffnungsrunde vom Board Xcelerate-Programm teilnehmen, das heute von der Organisation All Raise ins Leben gerufen wurde. Ihr erklärtes Ziel ist es, die Sichtbarkeit von hochqualifizierten Frauen, nicht-binären Personen und anderen Menschen mit unterrepräsentierten Hintergründen in der Technologiebranche zu erhöhen und sie mit Vorstandsposten in Unternehmen dieses Sektors zu matchen.

"Der Kern dessen, was viele Startups und Unternehmen wie unseres für unsere Kunden tun, liegt darin, ihnen dabei zu helfen, etwas völlig Neues zu kreieren –  etwas, das es in der Vergangenheit noch nicht gegeben hat", sagte Steve Sloan, CEO von Contentful. "Um effektiv erschaffen und erfinden zu können, brauchen wir vielfältige Perspektiven auf jeder Ebene unseres Unternehmens. Wir sind begeistert, dass wir Christine, mit ihrem fundierten Wissen und ihrer Führungserfahrung in der Tech-Branche, für unseren Vorstand gewinnen konnten."

Schnelles Wachstum
Diese vielfältigen Hintergründe und unterschiedlichen Sichtweisen haben zu einem rasanten Wachstum von Contentful beigetragen, besonders im letzten Jahr. Obwohl viele Unternehmen schon seit einigen Jahren verstärkt in digitale Kanäle investieren, hat Covid-19 die Bedeutung von digitalen Medien als primärem Mittel zur Kundenansprache nochmals gesteigert. In einer Wirtschaft, die sich immer stärker in Richtung "digital-first" und in einigen Fällen sogar zu "digital-only" entwickelt hat, ermöglicht Contentful es Unternehmen, angemessen und effizient auf diesen dramatischen Wandel zu reagieren.

Covid-19 hat hat zu einem digitalen Rückenwind geführt, der viele Unternehmen dazu veranlasst, sich schneller auf die veränderten Bedürfnisse ihrer Kunden einzustellen. Eins dieser Unternehmen ist der Gesundheitsdienstleister GoodRx. 

"Als Covid-19 zuschlug, wollten wir eine Plattform schaffen, um unsere Kunden mit wichtigen Informationen zu versorgen, die ihnen helfen würden, die Pandemie und ihre Auswirkungen zu verstehen. Ergänzt werden sollte das Angebot durch einen Marktplatz für Telegesundheit, auf dem die Menschen sicher von zu Hause aus Behandlungen buchen können", sagt Thomas Goetz, Chief of Research bei GoodRx. "Contentful hat es uns ermöglicht, innerhalb weniger Wochen völlig neue Kanäle zu schaffen, über die wir mit unseren Kunden kommunizieren konnten."

Contentful hat das letzte Geschäftsjahr mit mehr als 2.500 zahlenden Kunden abgeschlossen, zu denen unter anderem Peloton, Shiseido und BP zählen. Vom kostenlosen Community-Plan von Contentful profitieren derzeit über 270.000 Unternehmen. Weitere 600.000 Digitalschaffende – darunter Designer, Entwickler und Content Creators – nutzen Contentful, um digitale Erlebnisse zu erzeugen und bereitzustellen. Contentful unterstützt seine Kunden zudem mit einem der am schnellsten wachsenden Partner-Ökosysteme auf dem Markt für digitale Erlebnisse, darunter Digital- und Technologiepartner wie AKQA, R/GA und EPAM. 

Über Contentful
Contentful, die führende Content-Plattform für Digital-First-Unternehmen, hilft 28% der Fortune 500 und Tausenden von Marken auf der ganzen Welt, digitale Erlebnisse für ihre Kunden über jeden beliebigen Kanal zu erstellen und zu verwalten. Kunden profitieren von höheren Geschwindigkeiten und besserer Skalierbarkeit als bei herkömmlichen CMS-Lösungen. Contentful bündelt Inhalte in einem einzigen Hub, strukturiert sie für die Verwendung in jedem digitalen Kanal und lässt sich über offene APIs nahtlos in Hunderten anderer Tools integrieren. Unternehmen wie Chanel, Bang & Olufsen, Shiseido, Peloton, BP und viele weitere verlassen sich Tag für Tag auf die Plattform von Contentful. Weitere Informationen finden Sie unter contentful.com.

Anlagen
Media-Kit: enthält Logos, Fotos, Illustrationen und Videos

Pressekontakt
Tanya Carlsson
Offleash PR for Contentful
contentful@offleashpr.com
707.529.6139