SignalFx eröffnet Büro für Forschung, Entwicklung und Support und

gewinnt Branchenveteran Martin Burlinski als Head of Engineering, EMEA

SAN MATEO, Kalifornien, Feb. 15, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- SignalFx, führender Anbieter von cloudbasierten Echtzeit-Überwachungslösungen für Infrastruktur, Mikrodienste und Anwendungen, gibt die Eröffnung eines neuen Büros für Forschung, Entwicklung und Support in Krakau, Polen, sowie den Zugang von Martin Burlinski als Head of Engineering, EMEA, bekannt. Mit der neuen Niederlassung in Krakau kann SignalFx die Produktentwicklung beschleunigen und seinen Kunden einen ausgedehnteren weltweiten Support bieten.

„Wir haben uns selbstverständlich zu Krakau hingezogen gefühlt, nicht nur wegen des starken Talentpools von erstklassigen Entwicklern, sondern auch wegen der Nähe zu den Absolventen der zahlreichen Universitäten der Stadt“, sagte Leonid Igolnik, EVP Engineering von SignalFx. „Wir haben einen unmittelbaren Bedarf an Entwicklern, die zu einem Kernstück unseres Unternehmens werden sollen, um Seite an Seite mit unseren Teams im Silicon Valley und Research Triangle Park zusammenzuarbeiten. Mit einem globalen Kundenstamm und der einzigen Streaming-Analytiklösung der Branche, der NoSample™-Architektur, müssen wir kontinuierlich die Grenzen des technisch Machbaren erweitern, um in einer Echtzeitwelt arbeiten zu können.“

SignalFx bietet eine hoch differenzierte und technisch fortgeschrittene Überwachungsplattform, die für die immer komplexer werdenden nativen Cloud-Umgebungen von heute optimiert ist. Es enthält Innovationen wie durchgängige Streaming-Analytikfunktionen, die Probleme in Echtzeit ermitteln, und eine dezentrale Nachverfolgungslösung auf Basis der NoSample™-Architektur, die jede einzelne Transaktion überwacht und alle Ausreißer statt nur einer kleinen Teilmenge isoliert. Innovationen wie diese helfen Entwicklern, Probleme schnell zu erkennen und Korrekturen einzuleiten, bevor sie sich auf die Kunden auswirken.

„Es ist von kritischer Bedeutung, dass unser Kundenservice die Echtzeitanforderungen erfüllt, mit denen Unternehmen konfrontiert sind“, sagte Matt Stone, Director Global Technical Support von SignalFx. „Unsere neue Niederlassung in Krakau erweitert unsere Zeitzonenabdeckung drastisch, unterstützt unsere rasch wachsenden Märkte in EMEA und APAC und bringt uns auf den Weg hin zu einem 24/7-Modell.“

SignalFx hat ab sofort folgende Stellenangebote in Krakau:

  • Softwareentwicklung
  • Systemprüfung
  • Produktionsentwicklung
  • Kundenerfolgsentwicklung
  • Technischer Support
  • Cloudsicherheit

„Wir eröffnen ein Büro in Krakau, das nicht nur modernste Arbeit leistet, sondern auch das coole Aussehen und das Gefühl vermittelt, das man in Kalifornien findet“, sagte Burlinski. „Unsere Entwickler werden das Gefühl bekommen, dass sie sowohl in die Arbeit als auch in die Kultur des Silicon Valley eintauchen können.“

Herr Burlinski verfügt über Erfahrung in der Entwicklung einiger der größten Software-as-a-Service-Produkte der Welt im Business-to-Business-Bereich mit Unternehmen wie Taleo und Oracle und kann darüber hinaus umfassende Erfahrungen in der Produktentwicklung in Kanada, Silicon Valley und Polen aufweisen. Zuletzt hatte Burlinski die Krakauer Niederlassung von Oracle von einem kleinen Team zu einer großen multidisziplinären Organisation ausgebaut.

Über SignalFx
SignalFx ist die einzige cloudbasierte Echtzeit-Überwachungsplattform für Infrastruktur, Mikrodienste und Anwendungen. Die Plattform erfasst Kennzahlen, verfolgt jede Komponente in Ihrer Cloudumgebung und ersetzt herkömmliche punktbasierte Tools durch eine einzige integrierte Lösung, die über die gesamte Infrastruktur hinweg funktioniert. SignalFx basiert auf einer hochgradig skalierbaren Streaming-Architektur, die hochentwickelte Prognosefunktionen anwendet, um eine Problemerkennung in Echtzeit zu gewährleisten. Mit den dezentralen Nachverfolgungsfunktionen der NoSample™-Architektur überwacht SignalFx zuverlässig alle Transaktionen über Mikrodienste hinweg und identifiziert alle Anomalien genau. Durch die auf Datenwissenschaft basierende, zielgerichtete Fehlerbehebung unterstützt SignalFx den Benutzer dabei, die Ursache von Problemen in Sekundenschnelle zu ermitteln. SignalFx wird von führenden Unternehmen in den Bereichen Hightech, Finanzdienstleistungen, Konsumgüter, Einzelhandel, Kommunikation, Medien, Unterhaltung und Webscale-Unternehmen wie Yelp, HubSpot, Acquia und Kayak eingesetzt. SignalFx wird von Andreessen Horowitz, Charles River Ventures und General Catalyst über Beteiligungskapital finanziert.

Kristen Caron
Kristen.caron@aircoverpr.com
+1 978-407-9283