RALEIGH, North Carolina, March 25, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Als Reaktion auf die globale COVID-19-Pandemie hat PRA Health Sciences heute die Erweiterung seiner branchenführenden Mobile Health Platform für telemedizinisches Monitoring angekündigt. Hinzugekommen sind mehrere neue Funktionen, die den Bedarf von Auftraggebern an virtuellen Lösungen zur Unterstützung von klinischen Studien in Zeiten von COVID-19 erfüllen.

Die Mobile Health Platform (MHP) von PRA ermöglicht die Interaktion mit Patienten unabhängig von deren Aufenthaltsort. Mit der App-basierten Plattform können Auftraggeber alle Studienabläufe virtuell umsetzen, die sonst in der Arztpraxis oder im Prüfzentrum durchgeführt werden. Die neuen Funktionen wurden mit Hinblick auf die COVID-19-Pandemie hinzugefügt und ermöglichen es Auftraggebern und Prüfzentren, mit Patienten zu interagieren, die aufgrund der Pandemie nicht mehr zu den Prüfstandorten reisen können. Darüber hinaus kann die mobile App auch eingesetzt werden, um ursprünglich papierbasierte Studien, die bereits laufen, in dezentrale und standortunabhängige Studien zu überführen, damit die medizinische Versorgung und die Beurteilung von Patienten in kritischen Studienabschnitten fortgesetzt werden kann.

Die mobile Anwendung bietet eine administrative Web-App für Prüfärzte und Prüfzentren sowie eine herunterladbare mobile App für Patienten. Den Prüfzentren stehen damit folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Einholen elektronischer Einwilligungserklärungen (eConsent und Re-Consent) der Patienten zur Verwendung der mobilen App
  • Einholen von Einwilligungserklärungen der Patienten für die Zustellung des Prüfpräparats über einen externen Lieferdienst
  • Zeitliche Koordinierung und Durchführung von Videokonsultationen mit den Patienten
  • Mobile Umfragetools, über die die Prüfärzte Echtzeitinformationen erhalten, auf die sie schnell reagieren können

„Im Zuge der COVID-19-Pandemie wird es für Patienten immer schwieriger, ihre medizinischen Fachkräfte persönlich aufzusuchen oder sich an Studienpläne zu halten, die Besuche in Prüfzentren und Krankenhäusern vorsehen. Eine ebenso große Herausforderung für Prüfzentren ist es, sich parallel um Studienpatienten und COVID-19-Patienten zu kümmern“, so Kent Thoelke, Executive Vice President und Chief Scientific Officer bei PRA Health Sciences. „Mit dieser mobilen Remote-Lösung können kritische Studien fortgesetzt werden, wenn Prüfpläne und gesetzliche Vorschriften dies zulassen. Außerdem hilft sie, die Sicherheit und das Wohlbefinden der Patienten in einer Zeit aufrechtzuerhalten, in der Social Distancing und die Entlastung unseres Gesundheitssystems im Kampf gegen COVID-19 von entscheidender Bedeutung sind.“

Mit der mobilen App können elektronische Einwilligungserklärungen und elektronische Signaturen sowie sämtliche vom Patienten berichtete Ergebnisse erfasst werden – direkt über das Smartphone oder Tablet des Patienten. Über vernetzte Geräte kann die App auch direkt beim Patienten zu Hause Gesundheitsdaten erfassen und in die Datenquelle für die klinische Studie einspeisen.

Die Mobile Health Platform von PRA berücksichtigt die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher klinischer Studien und kann innerhalb von nur einer Woche oder schneller bereitgestellt werden. Dazu werden mit Unterstützung klinischer Technologieexperten von PRA je nach Krankheitsbild, Patientenpopulation und Zielen der Auftraggeber die Funktionen ermittelt, die für die jeweilige hybride oder dezentrale Studie am besten geeignet sind.

Weitere Informationen zur Mobile Health Platform von PRA finden Sie unter https://prahs.com/pra-mobile-health-platform.  Wenden Sie sich an unser Team: Https://prahs.com/contact/virtual.

ÜBER PRA HEALTH SCIENCES

PRA (NASDAQ: PRAH) ist eines der umsatzstärksten Auftragsforschungsinstitute weltweit und bietet externe Services für die klinische Entwicklung und Datenlösungen für die Biotechnologie- und Pharmaindustrie. Die globale klinische Entwicklungsplattform von PRA umfasst mehr als 75 Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Asien, Lateinamerika, Südafrika, Australien und dem Nahen Osten sowie mehr als 17.500 Mitarbeiter weltweit. Seit dem Jahr 2000 hat PRA an ca. 4.000 klinischen Studien mitgewirkt. Darüber hinaus war PRA an entscheidenden oder unterstützenden Studien beteiligt, die zur Zulassung von mehr als 95 Arzneimitteln durch die U. S. Food and Drug Administration bzw. zu einer internationalen Zulassung geführt haben.

INVESTORENANFRAGEN: InvestorRelations@prahs.com

MEDIENANFRAGEN:
Laurie Hurst, Director, Communications and Public Relations
HurstLaurie@prahs.com, +1.919.786.8435